Grabmal Kosten Grabmal Preise Grabmal kaufen

Grabmal-e.de


Service-
Hotline
06343-9886940
Mehr Informationen
Grabmal - Kreuzform

Seit vielen Jahrhunderten ist es in aller Welt verbreitet, das Grab eines Verstorbenen mit einem Grabmal zu zieren, das an den Menschen erinnert, der dort begraben wurde. Zu den beliebtesten Grabmalen gehört das Kreuz. Es gilt als christliches Symbol und zeugt vom Glauben an Gott und die Auferstehung in ein anderes Leben.


Grabmale in Kreuzform mit langer Geschichte
Die Kreuzform gilt seit der frühen Christenheit als eine der ältestens Formen für ein Grabmal. Zwei einfache Stöcke aus Holz als Kreuz auf das Grab gesteckt oder gelegt bezeugten, dass an dieser Stelle ein gläubiger Christ bestattet wurde. War kein Holz vorhanden, sammelten die Angehörigen einige Steine und legten sie in Kreuzform auf das Grab. In späteren Zeiten wurden die Grabkreuze immer aufwendiger gestaltet. Geschmiedete Eisenkreuze, die kunstvoll mit Ornamenten verziert wurden, sind noch heute auf alten Friedhöfen zu bewundern. Einfache Steinplatten, auf die der Name des Verstorbenen eingeritzt worden war, waren die Vorläufer des heute meist verwendeten Kreuzes.

Vom Holz über Eisen zum Stein
Mit fortschreitender Technik hat sich die Verwendung verschiedenster Materialien durchgesetzt. Von Holz über Schmiedeeisen bis hin zum Kreuz aus Stein werden Grabkreuze auf Gräbern angebracht. Grabmale in Kreuzform gibt es in allen Varianten. Vom einfachen Kreuz, das nur Namen und Daten des Verstorbenen erhält, bis hin zum reich mit Symbolen verzierten Grabkreuz aus Granit können alle Grabmale nach dem Wunsch der Hinterbliebenen gefertigt werden.

Welchem Material der Vorzug gegeben wird, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Dabei ist zu bedenken, dass die verschiedenen Stoffe unterschiedliche Pflege brauchen, damit sie lange halten und immer schön aussehen. Bei der Verwendung von Holz sollte eine feste und lange haltbare Holzart verwendet werden, die so imprägniert werden muss, dass sie auch Wind, Kälte und Regen standhält. Eisenkreuze setzen leicht Rost an, sie müssen deshalb von Zeit zu Zeit gereinigt werden. Die meisten Gesteinsarten sind sehr witterungsbeständig. Allerdings kann sich auf den Grabkreuzen Moos bilden, das regelmäßig entfernt werden muss. Auch eine gelegentliche Reinigung erhält das Aussehen eines Steinkreuzes. Granit hat sich wegen seiner Härte und der guten Bearbeitungsmöglichkeiten besonders bewährt. Poliert wirken diese Kreuze besonders edel.

Christliche Symbole und Ornamente
Grabkreuze lassen sich in allen denkbaren Variationen gestalten. Einfache Holzkreuze enthalten meist nur den Namen, einige kleine Schnitzereien am Rand oder den Hinweis auf eine Bibelstelle. Steinkreuze werden oft mit vielen Verzierungen aufgestellt. Neben Blumen- oder Tierornamenten werden hier auch christliche Symbole wie Engel angebracht oder ganze Bibelsprüche eingraviert. Auf dem Grab werden Grabmale in Kreuzform meist aufrecht gestellt, vor allem Steinkreuze lassen sich jedoch auch auf die Grabstätte legen.